Eichendorff-Gymnasium Bamberg

Bild der Schule

Sport

Leichtathletik am EG 2017

Dieses Jahr war das Eichendorff-Gymnasium von Anfang an - zumindest was die Teilnehmerzahlen anging - ganz vorne dabei! Mit drei Teams sind wir vertreten gewesen. Wir hatten das erste Mal Mühe, alle mit den nötigen Trikots und Spikes zu versorgen!

Stadtmeisterschaften am 01.06.2017... der Leichtathletikkrimi geht in die nächste Runde
Dieses Jahr waren wir mit zwei Mannschaften dabei:Wettkampfklasse IV mit Mädchen aus den fünften, sechsten und siebten Klassen und Wettkampfklasse III mit Schülerinnen aus den siebten, achten und neunten Klassen. Bei super Wetter und bester Motivation sind unsere Mädels morgens um acht Uhr zum Fuchs Park Stadion gekommen und um neun gingen die Wettkämpfe los. Die Mädchen IV mussten sich in den Disziplinen 50m-Sprint, Ballweitwurf, Weitsprung, Hochsprung 4x50m-Staffel und 800m-Lauf behaupten, die Mädchen III beim 75m-Sprint, Ballweitwurf, Kugelstoßen, Weitsprung, Hochsprung, 4x75m-Staffel und 800m-Lauf. Wie immer herrschte großer Teamgeist und jede hat Wettkampfluft geschnuppert. Letztendlich landeten die Mädchen IV auf dem sechsten Platz und die Mädchen III qualifizierten sich mit dem ersten Platz für das Bezirksfinale.

Bezirksfinale am 28.06.2017
Hierbei mussten die Sportlerinnen der Wettkampfklasse III viel Flexibilität und gute Nerven beweisen, da die Mannschaft krankheitsbedingt in einigen Disziplinen umgestellt werden musste (Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung). Die Konkurrenz war sehr stark, vor allem in den ersten Disziplinen, sodass es nach der ersten Hälfte des Wettbewerbs durchaus spannend war. Im zweiten Teil machten die Mädchen jedoch viele Punkte gut. Sie konnten sich mit überzeugenden zweihundert Punkten Vorsprung den ersten Platz sichern. Auf zum Landesfinale nach Ingolstadt!

Landesfinale am 18.07.2017
Wie immer ging es in der Früh um halb sieben los, da wir noch die Mannschaften aus Eckental abholen mussten. Gestartet sind wir an der blauen Schule mit der Mannschaft WK IV der Jungs des DG's. Ankunft in Ingolstadt und Beginn der Wettkämpfe um 10:50 Uhr. Nicht nur die Hitze, sondern auch diverse Sportwettkämpfe am vorherigen Wochenende stellten eine Herausforderung dar, der die Mädchen aber super Teamgeist und Motivation entgegenstellten. Die Konkurrenz war wie immer sehr stark und letztendlich konnten die Mädchen als viertbeste bayerische Mannschaft ihrer Altersklasse den Wettkampf beenden. Zusätzlich wurden zwei persönliche Bestleistungen erzielt. Mit diesem erfreulichen Ergebnis ging es zurück auf die Autobahn – und direkt in einen kilometerlangen Stau, der uns einige Stunden kostete. Von einer Raststätte war weit und breit nichts zu sehen, sodass wir statt eines Toilettenbesuchs einen weiteren Sprint, dieses Mal in Richtung der Autobahnbüsche, absolvieren mussten. Nach langem Warten ging es dann doch endlich weiter und wir konnten auf einem Rastplatz Halt machen. Das Personal war auf den nächtlichen Überfall allerdings alles andere als vorbereitet und noch einmal hieß „waaaaarten“, bis alle an der Reihe waren. Um ein Uhr nachts kamen wir dann doch noch in Bamberg – alles in allem ein Erlebnis der besonderen Art und zusätzlich zur Medaille gab es am nächsten Tag Schulfrei! ;-)

Vielen Dank an alle Leichtathletinnen, die unsere Schule so engagiert, motiviert und erfolgreich vertreten haben. Wir sind sehr stolz auf euch!

Annemarie Schabbehard und Lisa Maug

Bayerischer Lehrermarathon am 22.07.2017 an der Ruderregattastrecke in Oberschleißheim

Die teilnehmenden Lehrkräfte

Zum ersten Mal hat sich ein Teil des überaus sportlichen Lehrerkollegiums ;-) des Eichendorff-Gymnasiums aufgemacht, um am neunten Bayerischen Lehrermarathon teilzunehmen. Diese Veranstaltung wird jedes Jahr von der Landesstelle für den Schulsport organisiert.

Dabei meldet sich ein Team von vier Lehrern an, um gemeinsam die Distanz eines Marathons zu bewältigen, sodass jeder Teilnehmer 10km läuft. Die Mannschaften starten in vier Kategorien: Damen, Herren, Mixed (2:2), offene Klasse (schul- und geschlechterübergreifend).

Am Freitag nach der Schule ging es für Christoph Dilzer, Annemarie Schabbehard, Maureen Meinhart und Lisa Maug im Wohnmobil los Richtung München. Dort angekommen, gab es die Startunterlagen an der Laufstrecke sowie verschiedene Nudeln all-you-can-eat. Den Abend ließen wir in der angelegten Strandbar bei netten Gesprächen mit Kollegen anderer Schulen ausklingen. Mit den Füßen im warmen Sand fühte es sich schon fast wie in den Sommerferien an. Vom reichhaltigen Frühstücksbuffet am nächsten Morgen konnte vor allem unsere erste Starterin Lisa Maug nur wenig genießen, weil es sich mit vollem Magen schlecht rennt. Um neun Uhr ging es unter lautem Gejohle für die ersten der insgesamt ca. 500 Teilnehmer los. Die Laufbedingungen waren gut, die Stimmung noch besser. Jeder Läufer musste zweimal um die Ruderregattastrecke laufen und dann in einer Wechselzone den nächsten abklatschen. Bei uns startete als Zweiter Christoph Dilzer, gefolgt von Annemarie Schabbehard und vollendet von Maureen Meinhart. Mit der Gesamtzeit von 3:20 Stunden sind wir super zufrieden und schwer motiviert für das nächste Jahr – vielleicht findet sich ja noch ein weiteres Team, denn es ist wirklich eine tolle Veranstaltung! :-)

Annemarie Schabbehard und Lisa Maug

Bundesjugendspiele 2017

Auf die Plätze, fertig, los!

Bei herrlichem Sonnenschein fanden am 17.Mai 2017 die diesjährigen Bundesjugendspiele im Fuchsparkstadion statt.

Das Sportereignis des Jahres wurde durch ein Warm-Up eröffnet. Direkt danach ging es auch schon los und die Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5-9 schlossen sich in ihren Riegen zusammen um anschließend, dem vorgeschriebenen Plan nach, in ihren Riegen mit dem Werfen, Weitsprung oder Sprint zu starten.
Unterstützt wurden sie hierbei von den Riegenführerinnen der 10. Klassen. Zudem wurde der Tag mit fetziger Musik und Moderation begleitet. Nachdem alle Schülerinnen ihre drei Anfangsdisziplinen beendet hatten, fingen die 800-Meter Läufe an. Hierbei versuchten wir uns alle gegenseitig zu motivieren und uns zu unterstützen, auch die 10. Klasse bemühte sich zu helfen, wo sie nur konnte.

Nachdem alle Riegen die 800-Meter Läufe gemeistert hatten, waren die diesjährigen Bundesjugendspiele beendet. Die Bundesjugendspiele 2017 waren ein tolles Event und jetzt heißt es „Trainieren für das nächste Jahr“.

Albiona Iberdemaj und Rebecca Lennartz

Teilnahme am Weltkulturerbelauf 2017

Alle Teilnehmerinnen

Wieder einmal begibt sich gefühlt ganz Bamberg sportlich auf die Straßen. Innerhalb einer andauernden Schlechtwetterphase hat die Sonne ein Erbarmen und begleitet alle Läufer auf ihrem sportlichen Weg. Irgend jemand hat da einen guten Draht 'nach oben'! Auch das Eichendorff-Gymnasium ist mit 39 Starterinnen hoch motiviert dabei. Wir treffen uns am Markusplatz. Gar nicht so leicht, bei dem Läufer-gewimmel! Ein gemeinsames Foto und kollektives Aufwärmen, letzte Tipps für den Lauf und schon fällt der Startschuss.

Alle Läuferinnen kommen gut auf die Strecke und auch gut ins Ziel. Wie ich an meiner 'Anfeuerungsstelle' an der Überquerung der Lange Straße sehen konnte, haben alle ihren Spaß gehabt und konnten den Einlauf in die Fußgängerzone und dann am Maxplatz ins Ziel, genießen. Die 4,1 km lange Strecke mit den 30 Höhenmetern ist eine anspruchsvolle Herausforderung und muss erst einmal gemeistert werden. Hut ab vor Euch, die sich dieser sportlichen Anforderung gestellt haben!! Die ganze Schulfamilie ist sehr stolz auf Euch. Herzlichen Glückwunsch, Ihr habt das super gemacht!

Wir haben auch zwei Gewinnerinnen in ihrer Altersklasse dabei: Teresa Einwich, 9a und Annemarie Froschauer, Q11 sind jeweils 3. ihrer Altersklasse geworden. Dazu gab es am 17.5. in dem Spiegelsaal der Harmonie eine Ehrung und Preise. Herzlichen Glückwunsch an beide für die hervorragende Leistung!

Und die ganze Schule ist mit gut 8%ger Teilnahme auf dem dritten Platz der weiterführenden Schulen und gewinnt einen Geldpreis von 300,00 Euro!! Wow!! Davon werde ich uns allen schöne, neue Sportgeräte besorgen! Auch hierfür an alle Teilnehmerinnen herzlichen Glückwunsch!

Annemarie Schabbehard

Landesfinale in Ingolstadt

Zusammen mit der Eckenthaler Mannschaft ging es am 12.7. auf große Fahrt und wie immer sehr früh los. Natürlich ist die Reise nach Berlin zum Bundesfinale der Traum eines jeden Leichtathletikteams. Entsprechend hohe Ziele haben unsere Mädels mit zum Landesfinale nach Ingolstadt genommen. Verletzungsbedingt mussten sie mit einigen Umstellungen innerhalb der Mannschaft zurecht kommen. So konnte Line Körber leider nicht selber starten, ist aber als „Maskottchen“ mindestens ebenso wichtig gewesen! Danke an Lorena Kretschmer (8a), dass du so spontan eingesprungen bist!! Uns das Wetter war auch nur bedingt gutes Wettkampfwetter. Nasser Boden beim Hochsprung, schwüle Luft beim 800m-Lauf... alles nicht unbedingt optimal.

Trotzdem haben sie alles gegeben unsere Mädels. Eine schier unerschöpfliche Energie, unglaubliche Motivation und gegenseitige Unterstützung haben alle zu sehr guten Leistungen gebracht. Drei persönliche Bestleistungen bei Amelie Kraus im Schlagball 200gr (52,50 m), bei Teresa Einwich im 800m- Lauf (2,41 min) und bei Naomi Krebs im Weitsprung (5,56 m) sind ein beachtliches Ergebnis. Im Gesamtergebnis hat unser Superteam letztendlich mit 6893 Punkten (? deutliche Steigerung zum Bezirksfinale!!) den dritten Platz in Bayern belegt. Eine tolle Leistung, die erst einmal erreicht werden muss!! Auch wenn die Stimmung auf der Heimfahrt bei einigen ein wenig gedrückt war, bin ich sehr stolz auf Euch, wie es auch die ganze Schulfamilie ist! Ihr seid ein tolles Team! Es macht viel Spaß, euch auf Wettkämpfen zu begleiten! Vielen Dank und auf ein Nächstes! :)

Annemarie Schabbehard

Bezirksfinale in Bamberg

Am 21. Juni standen unsere Mädchen III dann auch -mal wieder hochmotiviert- im Bezirksfinale in Bamberg am Start. Die Sonne gab (auch) ihr Bestes. Das haben besonders unsere 800m-Läuferinnen Sarah Andersch, Laura Beck und Teresa Einwich zu spüren bekommen! Die Konkurrenz schläft nicht und inzwischen sind unsere Mädels durchaus ernst zu nehmende Gegnerinnen!! So wurde der Wettkampf bis zum Schluss ein echter Krimi und erst bei der Siegerehrung habe sich die unseren alle freuen können. Mit einer Gesamtpunktzahl von 6703 Punkten und mit 55 Punkten vor dem Clavius-Gymnasium darf unser Dreamteam am 12.7. 2016 zum Landesfinale nach Ingolstadt reisen!! Hut ab vor der tollen Leistung und viel Erfolg im Wettkampf um den Landesmeistertitel. Danach bliebe nur noch Berlin... ;)



Annemarie Schabbehard

Neues Jahr... neues Glück!! Stadtmeisterschaften am 7.6.2016

Dieses Jahr war das Eichendorff-Gymnasium von Anfang an - zumindest was die Teilnehmerzahlen anging - ganz vorne dabei! Mit drei Teams sind wir vertreten gewesen. Wir hatten das erste Mal Mühe, alle mit den nötigen Trikots und Spikes zu versorgen!

Team Mädchen IV waren:
Samira Demmelbauer, Emilia Kupries, 5a Lilli Weber, Sina Bauer, 5b Johanna Reichel, Hannah Rölling, Elena Riemann, 6b Celia Catalan Keck, 6a Vanessa Siller, Lilli Rothkegel, Lena Söder, Anna-Lena Beck, 7a

Team Mädchen III bestand aus:
Naomi Krebs, 7a Teresa Einwich, 8a Sarah Andersch, Anna Güthlein, 8b Yara Bauer, Mimoza Smajli, Line Körber, Julia Reichel, Helena Hölzlein, 8c Amelie Kraus, 9a Laura Beck, 9b



Altersklasse III

Und 'unsere Großen', Mädchen II waren:
Mona Loch, Laura Kuck, Laura Ernst, Christina Wieshuber, Vanessa Franzke, Christina Zirkel, Nina Neundörfer, Q11 Annemarie Froschauer, Victoria Auner, 10 b

Das Team Mädchen IV bestand fast ausschließlich aus Wettkampf- Neulingen. Sie alle haben sich einer sehr starken Konkurrenz stellen müssen und dabei alles an Motivation und Begeisterung gegeben. Jede hat eine Menge Wettkampferfahrungen sammeln können und alle hatten viel Spaß!! Zum Schluss hat es für den 5. Platz gereicht. Der olympische Gedanke heißt: Dabei-sein ist alles!
Wir sind sehr stolz auf euch, Mädels! Seht es als Ansporn für das nächste Jahr!!

Das Team Mädchen II sind unsere erfahrensten Wettkämpferinnen. Schon seit 5/6 Jahren sind die zuverlässig am Start und haben schon so manchen 1. Platz abgeräumt. Für diesen Wettkampf haben sie sich komplett alleine organisiert und sind voll motiviert und gut gelaunt mit unseren Retro-Trikots aus den 70ern angetreten!! :) Auch hier war die Konkurrenz extrem stark und nicht alle Teilnehmerinnen aus dem Team konnten beim Wettkampf antreten. Letztendlich hat es für den 5. Platz in der Stadtliste gereicht. Für den letzten Schulwettkampf hätten wir euch wahrlich einen befriedigenderen Abschluss gegönnt, trotzdem seid ihr dabei gewesen, und das zählt!
Altersklasse II


Vielen Dank euch allen für die tollen sportlichen Leistungen, mit denen ihr euch und das Eichendorff immer wieder in die Schlagzeilen gebracht habt!! Macht weiter so motiviert auf eurem Weg!

Die Mannschaft Mädchen III hatte auch entsprechend starke Konkurrenz und nach den ersten drei Disziplinen sah es erst gar nicht so rosig aus. Aber ihr wolltet es halt mal wieder spannend machen..:) Zum Schluss haben sie dann souverän mit 146 Punkten Vorsprung zum 2. Platz gewonnen und sich somit für das Bezirksfinale am 21.6.2016 qualifiziert. Gratuliere euch allen, viel Erfolg im nächsten Wettkampf, die ganze Schule drückt die Daumen!

Danke auch an die Betreuer Nora Datz und Dominik Weiß!

Annemarie Schabbehard

Bundesjugendspiele 2016

Gemeinsame Erwärmung vor dem Sport

Die alljährlichen Bundesjugendspiele des Eichendorff-Gymnasiums fanden dieses Jahr am 31. Mai 2016 im Fuchs-Park-Stadion statt. Zur Unterstützung waren die 10.-Klässlerinnen als Stadionsprecherinnen, Stationsbetreuerinnen und Riegenführerinnen der 19 Riegen mit jeweils ca. 15-20 Schülerinnen tatkräftig mit am Start. Zahlreiche Lehrkräfte kamen ebenfalls ins Stadion, um ihre Schülerinnen anzufeuern und zu betreuen. Die Klassen 5-9 durften sich in den Disziplinen Sprint, Ballweitwurf, Weitsprung und 800m-Lauf beweisen.
Beginnend um 8 Uhr und begleitet von sonnigem Wetter wurde sich gemeinsam aufgewärmt. Etwa eine halbe Stunde später begannen die ersten Wettkämpfe in den verschiedenen Disziplinen. Der letzte Startschuss fiel um ca. 10:30 Uhr für den 800m-Lauf.
Insgesamt waren die Bundesjugendspiele ein voller Erfolg: Die Riegenführerinnen waren gut vorbereitet, da sie innerhalb ihrer Riegen viel Unterstützung in Form von Traubenzucker gaben und nochmal zusammen in der Gruppe aufwärmten. Die motivierende Musik der Stadionsprecherinnen und ein Ständchen von Herr Paulmann sorgten für gute Stimmung. Auch Frau Schabbehard, die das Sportereignis leitete, war vollends zufrieden mit dem gutem Wetter und der gelungenen Organisation.

Leonie Götz und Rebecca Deli, Klasse 10b

Leichtathletikkrimi geht erfolgreich zu Ende

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen

Am 14.7.2015 fand das große Bayernfinale der Leichtathletikmannschaften der bayerischen Schulen in Ingolstadt statt. Morgens um 6.30 Uhr sind die zwei -mal wieder hochmotivierten- Mannschaften vom EG im Bus 'gen Süden losgefahren. Nachdem wir noch eine teilnehmende Mannschaft in Eckental abgeholt hatten, waren wir um 9.30 Uhr in Ingolstadt. Aus allen Regierungsbezirken kamen die qualifizierten Schulmannschaften angereist, um sich einem anspruchsvollen Wettkampf um den bayerischen Meistertitel zu stellen.
Trotz krankheitsbedingter Ausfälle und recht schwülem und drückendem Wetter, haben sich unsere Mannschaften super behauptet und erstaunliche Leistungen gezeigt. Viele persönliche Rekorde wurden aufgestellt und am Ende konnten die 'großen' Mädchen stolz auf einen guten 4. Platz in der Bayernliste sein. Die 'kleinen' Mädchen durften sogar auf das Treppchen und sich die Silbermedaille um den Hals hängen lassen. Sie sind bayerischer Vizemeister!!
Mädels, das habt ihr super gemacht, die ganze Schule ist sehr stolz auf Euch und ich freue mich auf die nächsten Wettkämpfe in der nächsten Saison 2016. Bleibt dran!!!!

Annemarie Schabbehard

Und hier kommt wieder ein kurzer Zwischenstand von den Leichtathletikwettkämpfen der Eichendorff - Mädels:

Am 30.6.2015 fanden bei gefühlten 40° im Schatten die Bezirksmeisterschaften im Bamberger Stadion statt. Unsere zwei Teams sind voll motiviert angetreten und ließen sich durch die Hitze und die durchaus starke Konkurrenz nicht aus der Ruhe bringen.

Altersklasse IV

Viel Engagement, gegenseitige Motivation, volle Konzentration und der eine oder andere Schokokeks hat unsere Dreamteams wieder eine Runde weiter gebracht:


Beide Mannschaften wurden erste ihrer Altersklasse und können somit bei den bayerischen Leichtathletikmeisterschaften in Ingolstadt am 14.7.2015 antreten!!
Herzlichen Glückwunsch, was für eine starke Leistung!!!

Annemarie Schabbehard

Die Mädels vom EG laufen, springen, werfen und stoßen sich wieder auf den ersten Platz!!

Am Mittwoch, den 17.6.2015 war es wieder soweit. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Stimmung sind die zwei Leichtathletikmann- (frau-)schaften vom EG bei den Stadtmeisterschaften im Bamberger Stadion angetreten. In der Altersklasse IV waren Lina Dorscht, Vanessa Siller, Naomi Krebs, 6a; Emma Sexauer, 6b; Teresa Einwich, 7a; Anna Güthlein, Sarah Andersch, 7b; Julia Reichel, Yara Bauer, Michelle Heer, Helena Hölzlein und Jasmin Schor, 7c dabei.
In der Altersklasse II sind Anna Husli, 9a; Lina Hermann, Viktoria Auner, 9b; Karyna Lopatina, Mona Loch, Nina Neundorfer, Natalie Cedl, 10a; Vanessa Franzke, Lisa Reckerth, 10b; Laura Kuck, 10c und Ann-Christin Kropf, Q11 gestartet.

Altersklasse IV

Mit einer riesigen Portion Motivation, einem tollen Teamgeist, manchmal benötigter Flexibilität, schier unerschöpflicher Energie und großem persönlichen Einsatz hat jede Sportlerin ihr Bestes gegeben.

Und das hat auch den entsprechenden Erfolg gebracht:
Beide Teams belegten den ersten Platz ihrer Altersklasse und sind damit eine Runde weiter im Entscheid Richtung Landessieger (oder sogar Bundessieger??!!) der Leichtathletik Schulmannschaften 2015.
Herzlichen Glückwunsch Euch allen und viel Erfolg beim Bezirksfinale am 30.6.2015!!

Annemarie Schabbehard

Weltkulturerbelauf 2015

Wieder einmal war es soweit und ca. 40 Schülerinnen des EG haben sich auf die 4,1 km lange Strecke des Weltkulturerbelaufs gemacht. Bei erstmalig unbeständigem Wetter haben wir uns am Markusplatz für ein Starterfoto getroffen. Gar nicht so leicht, die Mitschülerinnen bei dem Gewimmel von Läuferinnen und Läufern zu finden! Gemeinsames Dehnen und Einstimmen auf den Lauf, ein paar letzte Tipps über das Laufen auf nassem und damit rutschigem Kopfsteinpflaster und schon fiel der Startschuss um 13.00 Uhr. Vorbei an der Konzerthalle, über die Europabrücke, am Kanal entlang, das Gefängnis auf der rechten Seite, in die Sandstrasse einbiegen und bis zur Elisabethenkapelle folgen, danach durch die Schrottenberggasse zum Dom hinauf. Über die Domgasse durch die alte Hofhaltung und dann nur noch laufen lassen den Berg hinunter, durch das alte Rathaus und die obere Brücke und die Fußgängerzone bis zum Maxpatz. Eine anspruchsvolle Strecke mit einigen Höhenmetern (30 sind es genau), die erst einmal geschafft werden will. Gratulation an alle Mitläuferinnen!! Das habt ihr super gemacht, alle Achtung!

Teilnehmerinnen des EG

Wir haben auch einige Siegerinnen in ihren jeweiligen Altersklassen am EG:

Anna Dresen, Klasse 8a belegte den 2. Platz in ihrer Altersklasse

Jeweils den 3. Platz in ihrer Altersklasse belegten:
Michelle Heer, Klasse 7c
Isabella Einwich, Klasse 8a und
Karyna Lopatina, Klasse 10a

Welch ein tolles Ergebnis für jede einzelne und unsere Schule. Auf ein Neues im Jahr 2017!

Skikurs

Nachtwanderung

Der Tee war heiß,
Die Wiesen war’n weiß
Und wir stapften durchs Eis.
Kekse und Gebäck
Ob grob oder fein
Schmeckten uns zu Allerlei.
Der Mond schien helle,
In der Ferne hörte man eine kleine Quelle.
Der Gesang der vielen Leut’
Gefiehl uns allen heut.
Und ein kleiner Kerzenschein
Leuchtete im Waldelein.

Antonia, Rabia, Sara, Paula, Mimoza, Alex und Jojo – 7b

Die Hinfahrt

Der Bus fuhr morgens früh um acht,
Keiner war so richtig wach.
Doch schlafen konnte keiner mehr,
Aufgeregt waren wir zu sehr!
Mit Filmen, Gelächter, Musik und so,
Und einigen Pausen mit Gängen auf’s Klo,
War die Zeit wie im Nu verronnen ---
Mauterndorf - Wir kommen!!

Laura, Vanessa, Hanna, Eva und Alicia – 7a

Christina Hafner