Eichendorff-Gymnasium Bamberg

Bild der Schule

Projekttag Präsentieren der 6. Klassen

„Ich halte heute ein Referat über…“

Das Erlernen methodischer Fertigkeiten ist einer der Schwerpunkte im G8-Lehrplan, der an Bedeutung gewonnen hat. Darunter fallen die Recherche, die Analyse und Aufbereitung von Informationen, der Einsatz moderner Medien und Informationstechnologien und die Präsentation und Dokumentation. Diese Fähigkeiten sind fächerübergreifend und sollen in den unteren Jahrgangsstufen grundgelegt sowie bis in die Oberstufe erweitert und vertieft werden.

Um die Schülerinnen mit diesen elementaren Fertigkeiten vertraut zu machen, fand auch dieses Schuljahr für die 6. Klassen im ersten Halbjahr ein Projekttag zum Thema „Präsentieren“ statt.

Den Schülerinnen wurde gezeigt, wie sie ein interessantes und informatives Referat gestalten und vor einer Gruppe überzeugend präsentieren können. Nach einem kurzen theoretischen Teil, in dem StRin Schultz und StRin Franze die wesentlichen Schritte zu einem guten Vortrag erläuterten und die verschiedenen Medien, die zum Einsatz kommen können, vorstellten, wurden die Mädchen in Gruppen selbst aktiv und setzten das Gehörte in die Praxis um.

Einzelne Gruppen präsentierten ihr Ergebnis anschließend recht erfolgreich vor dem Plenum, das das Dargebotene sehr positiv bewertete, aber auch mit konstruktiver Kritik nicht sparte.

Am Ende dieses „Mini-Lehrgangs“ erhielten die Schülerinnen eine kleine Mappe mit wesentlichen Informationen zum Thema, die in den folgenden Jahrgangsstufen weiter Verwendung finden soll, wenn es darum geht, diese Fähigkeit zu festigen und auszuweiten.

Inhalt des Projekttages in Stichworten

Vorbereitungsphase im Plenum

In sieben Schritten zu einem guten Referat

  • 1. Thema wählen
  • 2. Ziele des Kurzvortrags festlegen
  • 3. Informationen beschaffen
  • 4. Informationen entnehmen und ordnen
  • 5. Anschauungsmittel vorbereiten
  • 6. Merkkärtchen anlegen
  • 7. Vortrag halten: Tipps und Tricks für einen anschaulichen und informativen Vortrag

Die Erarbeitung des Vortrags in Kleingruppen

Einüben der verschiedenen Medien

  • Das Mindmap-Verfahren
  • Das Handout
  • Die Spickzettel
  • Das Plakat
  • Das Tafelbild
  • Folien

Die Präsentation vor dem Plenum

Du sprichst:

  • frei (ablesen führt zur Abwertung!)
  • laut und deutlich
  • flüssig, nicht zu schnell/langsam
  • ohne Füllsel („Ähm“ „Nä?“ o.ä.)
  • angemessen (keine Umgangssprache)
  • mit guter Intonation. (kein Leiern; am Satzende mit der Stimme nach unten)

Du stehst:

  • sicher und ruhig
  • mit den Händen frei. (nicht in den Hosentaschen!)
  • du hast Blickkontakt zum Publikum

Alexandra Franze